Erste Hilfe + Feuerwehrmedizin

Viele Einsätze, zu denen die Feuerwehr gerufen wird, erfordern zur erfolgreichen Bewältigung die Zusammenarbeit mehrerer Fachdienste. Dabei kommt es immer wieder vor, dass die örtliche Feuerwehr bereits vor Eintreffen des Rettungsdienstes mit schwer verletzten oder erkrankten Personen konfrontiert wird. Oder dass trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein Kamerad verunglückt oder plötzlich erkrankt.

Nach der Grundausbildung, die auch eine leicht erweiterte Ersthelfer-Ausbildung von insgesamt 16 UE umfasst, sieht sich ein Feuerwehrangehöriger im Laufe seines Einsatz-Lebens mit einer wesentlich höheren Wahrscheinlichkeit konfrontiert, diese Kenntnisse auch praktisch anwenden zu müssen.

Um sowohl die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit effektiven lebensrettenden Maßnahmen mit dem auf Feuerwehrfahrzeugen vorhandenen Material zu überbrücken als auch die Kollegen des Rettungsdienstes unterstützen zu können, ist eine gezielte Ergänzung der üblichen Erste-Hilfe-Ausbildung notwendig. Diese Schnittstelle möchten wir mit unseren Kursen verbessern - mit dem Ziel, allen Betroffenen möglichst effektiv helfen zu können und den Kameradinnen und Kameraden mögliche Ängste vor der praktischen Umsetzung ihrer Erste Hilfe-Kenntnisse zu nehmen.

 

Wer wir sind

Hinter der NOTFALLMEDIZINISCHEN LEHRGRUPPE des KFV Dillingen/Donau stehen über 30 Ausbilder, die wie die Kreisfeuerwehrärztin zum Großteil langjährige Feuerwehr- Mitglieder sind als auch über diverse Ausbildungen im Rettungs- und Sanitätsdienst incl. verschiedener Ausbilderqualifikationen verfügen. Damit bringen wir neben viel Freude am Ausbilden auch genügend praktische Erfahrungen mit, um unsere Kameradinnen und Kameraden auf die bevorstehenden Aufgaben bestmöglich vorzubereiten.

 

Derzeit angebotene Kursformate:

  • Erste Hilfe Kompaktkurs 16 UE (nur im Rahmen der Modularen Truppausbildung)
     

    Inhalte

    Tag 1: „Führerscheinkurs“ 9UE (1 Samstag oder Sonntag)
    Tag 2: 7 UE (1 Samstag oder Sonntag), Maßnahmen der Ersten Hilfe mit Hilfsmitteln der Feuerwehr (u.a. Beatmungsbeutel, Stifneck, SamSplint, Spineboard; Rettungs- und Tragetechniken), feuerwehrspez. EH-Themen (thermische Schäden, Versorgung Verletzter, Reanimation)

    Zielgruppe

    Feuerwehrdienstleistende im Rahmen der MTA

 

 

 

 

 


 

  • Erste Hilfe (feuerwehrspezifisch) - Ergänzungsmodul 7 UE (nur im Rahmen der Modularen Truppausbildung)
     
    Inhalte

    7 UE (1 Samstag oder Sonntag), Maßnahmen der Ersten Hilfe mit Hilfsmitteln der Feuerwehr (u.a. Beatmungsbeutel, Stifneck, SamSplint, Spineboard; Rettungs- und Tragetechniken), feuerwehrspez. EH-Themen (thermische Schäden, Versorgung Verletzter, Reanimation)

    Zielgruppe


    Feuerwehrdienstleistende im Rahmen der MTA

 

 

 

 

 


 

  • Erste Hilfe Aufbaukurs Feuerwehr 5 UE
     
    Inhalte

    5 UE (1 Vormittag oder Nachmittag) über Maßnahmen der Ersten Hilfe mit Hilfsmitteln der Feuerwehr (u.a. Stifneck, SamSplint, Spineboard; Rettungs- und Tragetechniken, Wiederholung Reanimation mit Beatmungsbeutel und AED als ERSTHELFER), kleine Abschluss-Gruppenübung – Wunschthemen nach Absprache möglich

    Zielgruppe


    Alle Feuerwehrdienstleistenden

 

 

 

 

 

 

 

 

  • AED Grundausbildung „AED in der Feuerwehr“ 6 UE
     
    Inhalte

    Vertiefte EH-Ausbildung in Reanimationsmaßnahmen inklusive Anwendung eines Automatischen Externen Defibrillators (AED) für Feuerwehrangehörige mit abgeschlossener Grundausbildung, die einer Feuerwehr mit eigenem AED angehören

    Zielgruppe


    Angehörige von Feuerwehren mit AED / First Responder

 

 

  • AED Refresher-Kurs „AED in der Feuerwehr“ 2 UE
     
  • · Weitere Schwerpunktausbildung nach Absprache

Außerdem unterstützen wir die empfohlene jährliche Winterschulung/Übung in Erster Hilfe durch den kostenlosen Verleih von Trainingsmaterial an feuerwehreigene Ausbilder und/oder der Vermittlung von Ausbildern im gesamten Bereich unseres Kreisfeuerwehrverbandes – bezüglich Verfügbarkeit bitte einfach über Kreisfeuerwehraerztin(at)kfv-dilllingen.de Kontakt aufnehmen.

Kontakt, Kosteninfo, Terminvereinbarung für alle aufgeführten Kurse usw. bitte ebenfalls über: Kreisfeuerwehraerztin(at)kfv-dilllingen.de